Permakultur-Worshop im Allgäu

Di, 04.09.2018 | 08:00 Uhr | MutterHof, Unterthingau, Allgäu, DE

Permakultur als künftige Lebensgrundlage für Alle -

  • Lernen, welche Lösungen inder Gestaltung eines Lebensraumes möglich sind, um die Selbsterhaltung zu erhöhen.
  • Humusaufbau, Wärmespeicher, Wasserhaltevermögen, Kleinklima, Windreduktion, Steine und Wasserbau, Bodenfruchtbarkeit, säen, pflegen, ernten. 
  • Anwendung von permakulturellenDesigns, skizzieren und durchführen, vom Formen mit den Händen, über die Wahl des geeigneten Werkzeugs. 
  • Aufbau von Gemüsehochbeeten, Terrassen bepflanzen,finden von geeigneten Pflanzgemeinschaften. 
  • Wie lassen sich die Elemente Wasser, Erde, Luft und Licht in Balance bringen?
  • Bodenfütterung und Mineralien, Lehm und Sand, Terra Pretaund Regenwurmsanatorium, wer braucht was für gutes Leben und Wachsen.

Es geht um Praxis und Theorie, Exkursionen und Gemeinschaftsprojektarbeit.

Das alles und noch viel mehr, gibt es in dieser Einsteiger Permakultur-Kur, der permanenten Agrikultur als Anregung für künftige Lebenswerte, Frische und Gesundheit. Sei dabei und gestalte einen neuen Lebenserhaltungsraum.

Wir zelten direkt auf dem großen PermakulturgeländeMutterHof (https://mutterhof.org) und werden uns abends am Feuer Geschichten erzählen. Erlebe, wie ein Paradies entsteht.

PROGRAMM

TAG 1: EINFÜHRUNG UND KREATIVE EXKURSION

•Einführung in die Permakultur. Besichtigung von unterschiedlichen Projekten in der Umgebung, um verschiedene Vorgehensweisen und Anregungen zur Umsetzung von permakulturellenKonzepten aufzuzeigen.

TAG 2: IST- ANALYSE UND PLANUNG

Erkundung des Geländes und Analyse des Ist – Zustandes.

Planung  und Erläuterung der umzusetzenden Projekte mit kurzfristig, mittel- und langfristigen Zielen. Einführung in die Handwerkzeuge, Umgang, Atmung und Haltung.

TAG 3: BEETE AUFSCHICHTEN

Aufschichtung unterschiedlicher Erdschichten für die verschiedenen Beete. Baumaterialien sind Lehm, Sand, Kies, Steine, diverse Baustoffe und Holz.  

TAG 4: PERMAKULTURLANDSCHAFTGESTALTEN

Anlegen der ersten Beete, Hochbeete, Hügelbeete, Terrassen, Wege, Trittpfade und das Befüllen mit verschiedenen Erdkomponenten.

TAG 5: SÄEN UND PFLANZEN

Die ersten Beete sind saatfertig und pflanzfertig hergerichtet. Wir wählen gemeinsam die Saat und erarbeiten diverse Wahlkriterien für Saat und Pflanzen. Einsäen und fertig.

TAG 6: EXKURSION

Ausflug in ein Permakulturgewächshausder ReWiGi. G., um  eine künftige Ernährungssouveränität im ländlichen Raum für Menschen, die keine Möglichkeiten haben, ihr eigenes Gemüse, Kräuter und Beeren anbauen, aufzuzeigen.

TAG 7: AUSKLANG

Rückblick und Fragen beantworten, eigene Projekte planen, restliche Vorhaben am Gelände fertig stellen und nach Lust und Laune ergänzen.

Abends erzählen wir uns Geschichten von und für die Erde am Lagerfeuer, und feiern bei Musik und Gesang

ANFAHRT:

Eigene Anfahrt zum MutterHof, Unterthingau. 

Link: mutterhof.org

Eigenes Auto immer gern willkommen.

Nächster Bahnhof: Marktoberdorf. Abholung möglich.

Bitte Fahrgemeinschaften bilden! 

 

INFRASTRUKTUR:

Jurte, große Feuerstelle, gemeinsames Kochen an den Kochstellen, fließend Wasser, Kompostklo, Außendusche, bitte eigenes Zelt mitnehmen.

 

LEITUNG:

Robert Briechle, PermakulturDesigner 

mit langjähriger Praxiserfahrung

Ricarda Schmidt & Anna Stimpfl

 

ANMELDUNG:

Anmeldung über das ÖH-BOKU Sekretariat; ab 13. Juni 10:00 bis 30. Juni im neuen TüWiGebäude, Dachgeschoss, Peter Jordan Straße 76

 

SELBSTBEHALT:

150€ (eigene Anreise & ohne Verpflegung)

Veranstaltungsdetails
Start: Di, 04.09.2018, um 08:00 Uhr
Ende: ganztägig
Ort: MutterHof, Unterthingau, Allgäu, DE
Veranstalter: Referat für Umwelt&Nachhaltigkeit
Zurück zum Kalender