Skip to main content

Wie kandidiere ich?

Um zu kandidieren, musst du grundsätzlich wahlberechtigt sein. Näheres dazu findest du hier unter "Wer darf wählen?"

So kandidierst du für die Studienvertretung

Als Mandatar*in einer Studienvertretung bist du einerseits für die Studierenden deines Fachbereichs, andererseits auch für die fachliche Weiterentwicklung der Curricula zuständig.

Die unterschiedlichen Studienrichtungen der BOKU sind den jeweiligen Studienvertretungen zugewiesen. Die Zuordnung wurde in der Sitzung der Universitätsvertretung am 18.12.2020.

Die Wahl der Studienvertretung ist eine Personenwahl. Das bedeutet, dass jede*r für sich selbst antritt, ohne Liste. Unterstützungserklärungen braucht man dafür keine. Die Anzahl der Personen in einer Studienvertretung ist abhängig von den Studierenden in den zu vertretenden Studien, derzeit bestehen sie aus 3 (WOW, Doktorat) oder 5 Personen (alle anderen).

Für die Bekanntgabe der Kandidatur für die Studienvertretung ist folgendes Formular auszufüllen und gemeinsam mit dem Studienblatt (das kannst du in BOKUonline herunterladen) bei der Wahlkommission einzureichen:

Deine Kandidatur muss bis 22.04.2021 bei der Wahlkommission eingelangt sein. Wo genau du die notwendigen Unterlagen für die Kandidatur einbringen musst findest du weiter unten auf dieser Seite.

Nach der Einreichung deiner Kandidatur hast du die Möglichkeit dich in der Wahlausgabe des ÖH Magazins vorzustellen.

Das funktioniert so: Bis spätestens 14. April 2021 den ausgefüllten Steckbrief, offenen Fließtext und ein Porträtfoto an presse@oehboku.at schicken (Infos weiter unten). Bitte schicke bei Möglichkeit deine Daten so früh wie möglich an unsere Redaktion! Bitte gib in der Mail auch kurz an, ob du auf unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, Twitter) vorgestellt werden möchtest.

Steckbrief (ausfüllen)

  • Name:
  • Alter:
  • Studienrichtung:
  • Auf der BOKU bin ich seit …
  • Ich setze mich gerne ein für …
  • Mein Motto:
  • Offener Fließtext (max. 600 Zeichen inkl. Leerzeichen)
    Diese Leitfragen kannst du in deinem Fließtext wahlweise einbauen:
    - Was hat dich motiviert, dich als Studienvertreter*in aufzustellen?
    - Was möchtest du als Studienvertreter*in erreichen?
    - Welche Stärken/Erfahrung bringst du mit, die du in der Studienvertretung einsetzen kannst?
  • Foto
    Fotoqualität: Mind. 300 dpi, als extra Datei angehängt (jpg, png; KEINE Worddatei!), muss quadratisch zuschneidbar sein. Das Foto darf KEINE Fraktionswerbung (Logos und Etwaiges) beinhalten, da dies eine Personenwahl ist. Kleiner Tipp: In seinen eigenen Bewerbungsunterlagen einmal kramen – da hat man sicher ein passendes Bild von sich parat.
    Kein Schönes Foto für das Magazin gefunden? Wende dich bis an unser ÖH Foto-Team (presse@oehboku.at) für ein Gratis-Foto!

Hier kannst du nachsehen, was die Kandidat*innen vor zwei Jahren über sich geschrieben haben https://issuu.com/oehboku/docs/190416_oeh_mag_wahl_ss19_190502_onl

So kandidierst du für die Universitätsvertretung

Die Wahl zur Universitätsvertretung ist eine Listenwahl, das heißt es treten Fraktionen, keine Einzelpersonen an. Kandidaturen für die Universitätsvertretung bedürfen einer gewissen Anzahl an Unterstützungserklärungen. Die Voraussetzungen, die für eine Kandidatur erforderlich sind in der Hochschülerinnen- und Hochschülerschafts Wahlordnung 2014 geregelt.

Wahlwerbende Gruppen, die für die Universitätsvertretung der ÖH BOKU kandidieren und 2019-21 dort kein Mandat hatten müssen Unterstützungserklärungen sammeln. Dafür gibt es ein Einzelformular mit jeweils einer Unterstützungserklärung und ein Formular, auf dem mehrere Unterstützungserklärungen gesammelt werden können. Die Unterschrift kann sowohl händisch als auch mit qualifizierter elektronischer Signatur ("Handysignatur") erfolgen.

Für wahlwerbende Gruppen, die für die Universitätsvertretung der ÖH BOKU kandidieren und 2019-21 dort mindestens ein Mandat hatten ist die Unterschrift eine*r Mandatar*in sowie der zustellungsbevollmächtigten Person anstelle der Unterstützungserklärungen ausreichend. Wenn dies dieselbe Person ist, dann reicht die Unterschrift dieser Person als Unterstützungserklärung (allerdings muss zweimal unterschrieben werden). Auch dieses Formular kann händisch oder mit qualifizierter elektronischer Signatur unterschrieben werden.

Zusätzlich zu den Unterstützungserklärungen ist ein Wahlvorschlag für die antretende wahlwerbende Gruppe sowie die Zustimmungserklärungen der für diese wahlwerbende Gruppe antretenden Kandidat*innen einzureichen. Die Zustimmungserklärung kann händisch oder mittels qualifizierter elektronischer Signatur unterzeichnet werden.

Die erforderlichen Unterstützungserklärungen müssen gemeinsam mit einem Wahlvorschlag (der Liste) beim Vorsitzenden der Wahlkommission der BOKU bis 13.04.2021 eingereicht werden. Die Einbringungsstelle ist weiter unten auf dieser Seite zu finden.

Auch alle Fraktionen, die für die Universitätsvertretung der ÖH BOKU antreten, haben die Möglichkeit sich in der Wahlausgabe des ÖH Magazins vorzustellen.

So kandidierst du für die Bundesvertretung

Die Wahl zur Bundesvertretung ist eine Listenwahl, das heißt es treten Fraktionen, keine Einzelpersonen an. Kandidaturen für die Bundesvertretung bedürfen einer gewissen Anzahl an Unterstützungserklärungen. Die Voraussetzungen, die für eine Kandidatur erforderlich sind in der Hochschülerinnen- und Hochschülerschafts Wahlordnung 2014 geregelt.

Die Kandidatur als wahlwerbende Gruppe für die Bundesvertretung gestaltet sich ähnlich wie die für die Hochschulvertretung. Wahlwerbende Gruppen, die 2019-21 kein Mandat in der Bundesvertretung haben, müssen Unterstützungserklärungen sammeln (Formular bzw. Einzelformular). Für wahlwerbende Gruppen, die bereits in der Bundesvertretung vertreten sind reicht die Unterschrift eine*r Mandatar*in und der zustellungsbevollmächtigten Person (Formular). Zusätzlich muss ein Wahlvorschlag sowie Zustimmungserklärungen der Personen auf dem Wahlvorschlag eingebracht werden. Frist ist der 13.04.2021.

Die erforderlichen Unterstützungserklärungen müssen gemeinsam mit einem Wahlvorschlag (der Liste) beim Vorsitzenden der Wahlkommission der ÖH Bundesvertretung eingereicht werden.

Wo müssen Wahlvorschläge bzw. Kandidaturen eingebracht werden?

Kandidaturen für die Studienvertretungen und Wahlvorschläge für die Universitätsvertretung müssen beim Vorsitzenden der BOKU Wahlkommission (Dr. Bernhard Wallisch) eingebracht werden. Wahlvorschläge für die Bundesvertretung bei der Bundes-Wahlkommission.

Einbringungstelle:

Mag. Dr. Bernhard Wallisch

Universität für Bodenkultur Wien
Büro des Senats
z.H. Mag. Dr. Bernhard Wallisch
Gregor-Mendel-Straße 33 (III. Stock)
1180 Wien

Mail: bernhard.wallisch@boku.ac.at

Tel.: +43 1 47654 10222

Die Einbringung kann persönlich, postalisch oder elektronisch erfolgen. Hierbei ist zu beachten:

  • Für die persönliche Einbringung ist eine Terminvereinbarung erforderlich.
  • Bei postalischer Einbringung trägt die wahlwerbende Gruppe bzw. die*der Kandidat*in das Risiko des rechtzeitigen Einlangens bei der Wahlkommission.
  • Elektronisch eingebrachte Dokumente müssen mit einer qualifizierten elektronischen Signatur (gemäß Art. 3 Z 12 der Verordnung (EU) Nr. 910/2014 über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt und zur Aufhebung der Richtlinie 1999/93/EG) versehen sein.

Wer hilft mir bei Fragen zu meiner Kandidatur?

Wenn du noch Fragen bezüglich einer Kandidatur hast oder genauere Informationen benötigst, kannst du dich an das Vorsitzteam der ÖH BOKU wenden (unter vorsitz@oehboku.at)!

Wenn du es ganz genau wissen willst, die gesetzliche Grundlage der ÖH Wahl ist im Hochschüler*innenschaftsgesetz und in der Hochschüler*innenschaftswahlordnung definiert.

Der genaue Fristenlauf 2021 ist hier zu finden.

Wahlausgabe ÖH Magazin

Auch heuer wird es wieder eine Wahlausgabe des ÖH Magazins der ÖH BOKU geben, in dem sich die wahlwerbenden Gruppen für die Universitätsvertretung der ÖH BOKU und die Kandidat*innen für die Studienvertretungen (StV) vorstellen können.

Als Kandidat*in für eine Studienvertretung bekommst du die Möglichkeit, im Magazin durch einen Steckbrief vorgestellt zu werden. Nähere Informationen dazu findest du in Kürze auf dieser Seite. Das funktioniert so: Bis spätestens 14.04.2021 den ausgefüllten Steckbrief, offenen Fließtext und ein Porträtfoto an presse@oehboku.at schicken (Infos zum Steckbrief weiter oben). Bitte schicke bei Möglichkeit deine Daten so früh wie möglich an unsere Redaktion! Bitte gib in der Mail auch kurz an, ob du auf unseren Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, Twitter) vorgestellt werden möchtest.. Fotos können alternativ auch vom Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden! Ausführliche Infos (Zeichenangaben, Aufbau, ...) erfragt ihr beim Referat für Presse- & Öffentlichkeitsarbeit.

Die Fraktionen haben auch die Möglichkeit sich auf einer A4 Seite im Magazin vorzustellen. Die Beiträge müssen bis 14.04.2021 beim Pressereferat angekommen sein. Nähere Informationen dazu erhältst du auch beim Referat für Presse- & Öffentlichkeitsarbeit.

Kontakt: presse@oehboku.at