Skip to main content

Ablauf des Antrags?

  1. Erstellen des eigenen Curriculums inkl. Lehrveranstaltungen, Qualifikationsprofil und äußerer Form; dazu ist ein Motivationsschreiben zu erstellen und der Antrag auszufüllen

    1. Das Mustercurriculum für Bachelorstudien oder Masterstudien ist hier zu finden:
      Studienplanvorgabe Bachelorstudium
      Studienplanvorgabe Masterstudium

    2. Der Antrag zur Zulassung eines individuellen Bachelorstudium oder Masterstudium ist hier zu finden:
      Antragsformular Bachelorstudium
      Antragsformular Masterstudium

    3. Das Motivationsschreiben soll darlegen, weshalb ein Ausbildungsziel nicht in einem Regelstudium erfüllt werden kann. Ein weiterer Punkt ist, dass die Antragstellenden eine gewisse Vorstellung haben sollten, welche Berufsaussichten sie haben können.

  2. Abgabe der Unterlagen in der Studienabteilung

  3. Die Studienabteilung prüft den Antrag auf  Fehler wie z.B.: Anzahl der ECTS, Einhaltung der 3 Säulen, englischsprachige Lehrveranstaltungen usw.

    1. Du hast einen formellen Fehler gemacht? Überarbeitung nach Anmerkungen der Studienabteilung.

    2. Die zuständigen Fachstudienkomissionsvorsitzende prüfen das Curriculum bezüglich des Inhalts.

      • Der Fachstudienkomissionsvorsitzende hat etwas zu beanstanden? Überarbeitung bezüglich des Inhalts nach Anmerkungen der Fachstudienkomission

  4. Sollte das Studium den Anforderungen entsprechen und formelle und inhaltliche Fehler ausgebessert sein, wird ein positiver Bescheid ausgestellt. Der Bescheid ist in der Studienabteilung abzuholen und gilt im Regelfall 6+2 Semester für Bachelorstudien und 4+1 Semester für Masterstudien.

  5. Du beginnst gemäß deinem Studienplan zu studieren.

  6. Etwa 1 Semester vor Abschluss machst du dich an eine Vorkontrolle, ob dein Studienplan noch aktuell ist:

    1. LV Nummern und Zuordnungen prüfen, werden die LVs noch abgehalten oder wurden die Inhalte in andere LV eingegliedert? (Eventuell die Lehrenden fragen) -> Antrag auf Änderung des individuellen Studiums

    2. Keine Lehrveranstaltung hat sich geändert > Abschluss

  7. Abschluss des individuellen Studiums

1 Formelles und inhaltliches Material sammeln

  1. Sieh dir bereits genehmigte individuellen Studien bei der ÖH oder auf unserer Webseite an. Vielleicht ist da bereits eines dabei, das dir gefällt und dir somit die Arbeit erspart selber eines auszuarbeiten, oder du findest eines, das du nur abändern musst um den idealen Studienplan zu haben.Lesen, bearbeiten und ausfüllen:

    • Auch wenn du kein passendes findest, zahlt es sich aus die Curricula einmal durchzusehen um eine Idee davon zu bekommen wie und was du in dein eigenes Curriculum schreiben könntest.

  2. Bachelorstudium
    Richtlinien Individuelles Bachelorstudium
    Studienplanvorgabe Bachelorstudium
    Antragsformular Bachelorstudium

    Masterstudium:
    Richtlinien Individuelles Masterstudium
    Studienplanvorgabe Masterstudium
    Antragsformular Masterstudium

  3. Die maßgebendsten Richtlinien sind:

    • Das individuelle Bachelor Studium hat sich mindestens zu 60%, das individuelle Master Studium hat sich mindestens zu 40% von angebotenen regulären Studien zu unterscheiden.

    • Das Studium muss dem 3-Säulenprinzip entsprechen. Das heißt jede Lehrveranstaltung wird bewertet inwiefern sie dem naturwissenschaftlichen, dem technisch-ingenieurwissenschaftlich und dem wirtschafts-, sozial- und rechtswissenschaftlichen Bereich zugeordnet werden kann. Um also dem 3-Säulenprinzip Genüge zu tun musst du die Lehrveranstaltungen so wählen, dass dein Studium von jeder Säule (naturwissenschaftlich, technisch-ingenieurwissenschaftlich und wirtschafts-, sozial- und rechtswissenschaftlich) mindestens
      25% im Bachelor bzw. 15% im Master der Pflichtfächer enthält.

 

Bachelorstudium:

180 ECTS Gesamtausmaß

- 12 ECTS für die Bachelorarbeit
- 10 ECTS für die Wahlpflichfächer
-   3 ECTS für die Pflichtpraxis


= 155 ECTS für Lehrveranstaltungen

25% von 155 ECTS sind 38,75 ECTS. Das heißt, die Lehrveranstaltungen die ihr macht müssen so sein, dass euer Studienplan aus jeder Säule mindestens 38,75 ECTS enthält.

 

Masterstudium:

120 ECTS Gesamtausmaß

- 30 ECTS Masterarbeit
-   2 ECTS Masterseminar
-   3 ECTS Pflichtpraxis


= 88 (85) ECTS für Lehrveranstaltungen

15% von 88 (85) ECTS sind 13,2 (12,75) ECTS. Somit müssen in Masterstudien aus jeder Säule 13,2 (12,75) ECTS enthalten sein.

2 Inhalt generieren

Das Mustercurriculum ist den Schwerpunkten des individuellen Studiums entsprechen auszufüllen:

§ 1 Qualifikationsprofil

Welche Qualifikationen bringen AbsolventInnen dieses Studienganges mit? Unterteilt wird dieser Paragraph in:

1a) Kenntnisse, Fertigkeiten, persönliche und fachliche Kompetenzen

1b) Berufs- und Tätigkeitsfelder

§2 Zulassungsvoraussetungen

 

§ 3 Aufbau des Studiums

Bachelorstudium:

Das Studium umfasst einen Arbeitsaufwand im Ausmaß von 180 ECTS-Punkten.

Das entspricht einer Studiendauer von sechs Semestern (gesamt 4.500 Stunden à 60 Minuten). Das Studium gliedert sich in:

Pflichtlehrveranstaltungen:      mindestens 170 ECTS-Punkte, davon entfallen auf

Bachelorarbeit:                                          12 ECTS-Punkte

Pflichtpraxis:                                               3 ECTS-Punkte

Freie Wahllehrveranstaltungen:       maximal 10 ECTS-Punkte

Fremdsprachenanteil**):                                       10 ECTS-Punkte

Masterstudium:

Das Studium umfasst einen Arbeitsaufwand im Ausmaß von 120 ECTS-Punkten. Das entspricht einer Studiendauer von vier Semestern (gesamt 3.000 Stunden à 60 Minuten). Das Studium gliedert sich in

Pflichtlehrveranstaltungen:                  mindestens 80 ECTS-Punkte, davon entfallen auf:

            Praxis (oder Äquivalenzleistung).                      3 ECTS-Punkte

            Masterseminar:                                                2 ECTS-Punkte

Masterarbeit:                                                            30 ECTS-Punkte

Freie Wahllehrveranstaltungen:                 maximal 10 ECTS-Punkte

Fremdsprachige Lehrveranstaltungen**   :                   10 ECTS-Punkte

§ 4 Lehrveranstaltungen

Für die Bewertung nach dem 3-Säulenprinzip gibt es eine Liste  (Aktualisierungen vorbehalten), 3 Säulen der Boku die dir die Bewertung der Lehrveranstaltungen je Säule enthält. LV sind selten zu 100% einer Säule zugeordnet. Im Zweifelsfall ist der LV Leiter zu fragen, zu wie viel Prozent eine bestimmte LV welcher Säule zugeordnet wird.

Im Studienplan sieht die Zuordnung etwa so aus:

LV: Einführung in die Landschaftsplanung

10% nawi

30% tech-ing

60% wi-so-re

 

Zur besseren Übersicht hilft eine Gliederung der LV in Module.

Passen bereits absolvierte LV zu dem Ausbildungsziel des ind. Studiums, können sie in den Studienplan aufgenommen werden. Der Unterschied von mindestens 60% (Bachelor) bzw. 40% (Master) zu Regelstudien sollte auf jeden Fall erfüllt werden.

Wichtig ist, dass individuelle Studien hinsichtlich des Aufbaus ordentlichen Studien gleichwertig sein müssen. Das bedeutet, es soll ein ausgewogenes Verhältnis zwischen einführenden und aufbauenden Lehrveranstaltungen herrschen. Ebenfalls ist zu beachten, dass das Verhältnis zwischen prüfungsimmanenten und nicht-prüfungsimmanenten LV in einem sinnvollen Ausmaß erscheinen soll.

In Bachelorstudienplänen sollen nur Bachelorveranstaltungen zu finden sein. In Masterstudienplänen sollen möglichst nur Master LV zu finden sein.

Das Ausmaß an freien LV, ohne Zuordnung zu einem Studium, soll ein vernünftiges Ausmaß nicht überschreiten.

Du erkennst die Zuordnung der LV zu Master- oder Bachelorstudien sofort an der LV Zahl:

Ein individuelles Studium kann und soll nicht dazu dienen, möglichst viele Hürden zu umschiffen oder einer Vielzahl an negativen Prüfungen auszuweichen. Individuelle Studien sind keine Aneinanderreihung bereits absolvierter Lehrveranstaltungen verschiedener Studien.

§ 5 Freie Wahllehrveranstaltungen

Die Wahllehrveranstaltungen müsst ihr nicht angeben, es reicht im Abschnitt „Aufbau des Studiums“ max. 10 ECTS für Wahlfächer anzugeben. Freie Wahlfächer werden beim Abschluss des Studiums angerechnet.

§ 6 Pflichtpraxis

Die Pflichtpraxis wird im Rahmen der Lehrveranstaltung „Pflichtpraxisseminar“ absolviert. Wie lange die Pflichtpraxis sein muss wird von dieser Lehrveranstaltung vorgegeben. Hier hat jede Studienrichtung ihre eigenen Regeln, du musst also die Lehrveranstaltung bei der Studienrichtung auswählen, das deinen Wünschen entspricht.

§ 7 – 9

Hier ist nichts zu ändern.

 Am Ende musst du deinem Studium natürlich noch einen passenden Namen geben. Fällt dir keiner ein kannst du einen ProfessorIn oder deinen FachStuKo-Leiter fragen.

 

VORSICHT:

Du bist dem Studiengang zugeordnet, an dem du die meisten Lehrveranstaltungen absolvierst. Wenn du also das Meiste im Studiengang Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur absolvierst, dann wirst du in allen Belangen von den Vertretern und Betreuern dieses Studiengangs betreut. Das heißt, der jeweilige Fachstudienkomissionsvorsitzende prüft deinen Studienplan, du bist für diese Studienvertretung wahlberechtigt und wirst von ihr vertreten usw.

Formale Fehler kosten Zeit. Die Bearbeitungszeit in der Studienabteilung ist je nach Arbeitsmenge zwischen 1-5 Wochen. Wenn du also einreichst und einen formalen Fehler gemacht hast erfährst du es erst nach ein paar Wochen, dann reichst du das Curriculum korrigiert wieder ein, was dann erst nach ein paar Wochen erneut geprüft und dann erst an den FachStuKo-Leiter weitergeleitet wird, der auch nicht immer da ist (Sommer!) und Zeit hat.

Beim Umstieg von einem individuellen Bachelor auf einen regulären Master muss zuerst geprüft werden ob und welche Lehrveranstaltungen nachgemacht werden müssen um für den entsprechenden Master ausreichend Grundlagenwissen zu besitzen. Dieses interne Zulassungsverfahren dauert je nach zuständigem Fachstudienkomissionsvorsitzende bis zu 2 Monate. Dann erst könnt ihr für den Master angemeldet werden (ihr könnt den Zulassungsantrag aber erst stellen wenn der Bachelor vollständig abgeschlossen wurde also Vorsicht: Zeitverlust, Beihilfen, Toleranzsemester,…).

Grundsätzlich gilt: du kannst den gewünschten Master nur machen wenn du nicht mehr als 30 ECTS Auflagen erfüllen musst. Hier gelten die gleichen Vorschriften und Richtlinien wie bei der Zulassung von Regelbachelorstudien.

Änderung des Curriculums

Hin und wieder findet man während des Studiums eine LV, die dem Lernziel besser entspricht oder neu angeboten wird. In diesem Fall können mit entsprechender Begründung einzelne LV ausgetauscht werden:

Mail an die Studienabteilung mit der alten und der neuen LV, dem geänderten Curriculum und der Begründung. Eine negativ absolvierte LV des bewilligten Studiums oder die Begründung, eine LV sei zu schwer, wird nicht akzeptiert. Dies wäre anderen Studierenden in einem Regelstudium gegenüber unfair, die diese Möglichkeit nicht haben.

3 Abschluss

Wenn du alle Prüfungen abgeschlossen hast und der Titel deiner Bachelorarbeit online eingetragen ist, kannst du den Abschluss des Studiums beantragen. Im Grunde wird hierbei wie bei dem Abschluss eines Regelstudiums vorgegangen. Informationen dazu:

Offizielle Boku Seite zum Studienabschluss

Zum Einreichen benötigst du:

  • Letztgültiges Studienblatt mit dem Entlastungsstempel aus der Bibliothek
  • Der Titel deiner Bachelor/Masterarbeit muss auf Boku-online eingetragen sein
  • Informelle Liste der LV die du als Wahllehrveranstaltungen möchtest
  • Letztgültiger Bescheid des individuellen Studiums

Am Ende eines individuellen Studiums kann es passieren, dass manche Lehrveranstaltungen umbenannt wurden und weniger oder mehr ECTS enthalten als zum Zeitpunkt der Genehmigung des Studiums.

In diesem Fall ist ein Änderungsantrag an die Studienabteilung zu senden:

  1. Eine informelle E-Mail mit den zu ändernden Lehrveranstaltungen
  2. und das geänderte Curriculum (im speziellen die Liste der Lehrveranstaltungen)

Die Studienabteilung empfiehlt daher ein Semester vor Beendigung des individuellen Studiums eine Prüfung durch die Studienabteilung vorzunehmen, damit man auch zum gewünschten Zeitpunkt das Studium abschließen kann und nicht noch auf die Bewilligung der Änderung warten muss.

Immer noch Fragen?

Falls du inhaltlich nicht weiterkommst, dann solltest du eher mit einem bzw. einer ProfessorIn deines Vertrauens, die in einem, deinem Studium verwandten Bereich tätig ist, reden/mailen.

Hier nochmal alle nötigen und nützlichen Links auf einen Blick:

 

Liste der häufigsten formellen und inhaltlichen Fehler beim Einreichen

Liste der jeweiligen Fachstudienkomissionsvorsitzenden

Informationen zum Studienabschluss

Antragsformular, Richtlinien und Mustercurriculum sowie allgemeine Informationen

Excelsheet mit den Zuordnungen zu den 3 Säulen (Änderungen vorbehalten)